WWW.REFERATCENTRAL.ORG.UA - Я ТУТ НАВЧАЮСЬ

... відкритий, безкоштовний архів рефератів, курсових, дипломних робіт

ГоловнаІноземна мова - Англійська, Німецька та інші → Was ist ein Baden-Württemberger? - Реферат

Was ist ein Baden-Württemberger? - Реферат

Merkwrdig ist, dass es Retourkutschen von Seiten der Schwaben kaum gibt, zumindest nicht auf der gleichen Stilebene. Schwabenwitze sind eine gngige Gattung, von Badenerwitzen spricht niemand.

Wir konnten leider nur einen einzigen finden:

Lehrer zu einem Schler, der sich gravierende Fehler zu Schulden kommen lie:

„Bble, du landesch emol spter im Badische!" Das war eine schlimme Drohung.

Betrachtet man die Schwabenwitze unter diesem historischen Gesichtspunkt, so wird deutlich, dass sie nicht erst eine Folge des Zusammenschlusses von Baden und Wrttemberg sind. Der Witz entdeckt am anderen stets das Fremde.

3. Badener und Wrttemberger Weinsorten

Wein und Philosophie, Reben und Dichtung, gehren in Wrttemberg seit jeher zusammen:So wusste schon Schwabens Dichterfrst Friedrich Schiller: „Ein Wirtemberger ohne Wein, kann der ein Wirtemberger sein?" Kaum eine schwbische Geistesgre, die nicht ein Loblied auf den Neckarwein gesungen htte.

Die Wrttemberger produzieren berwiegend Rotweine. Ihre besten Weinsorten sind: Trollinger, Lemberger, Schwarzriesling, Samtrot.

Das Badische Weinbaugebiet beginnt nrdlich von Heidelberg und erstreckt sich bis nach Meersburg. Die klimatischen und geologischen Unterschiede sind daher betrchtlich. Entsprechend vielfltig sind auch die badischen Weine im Geschmack.

Die Badener sind stolz auf ihren guten Weiwein, wie: Grauburgunder, Sptburgunder oder Riesling.

Die Huser Baden und Wrttemberg bringen zum Landesjubilum eine gemeinsame Weinedition auf den Markt: die Wrttemberger einen Riesling, die Badener einen Sptburgunder.

Man hrt: Die Wrttemberger haben den besseren Roten, die Badener den besseren Weien.

4. Kulinarische Spezialitten

In Baden-Wrttemberg gibt es eine Vielzahl kulinarischer Spezialitten. Viele mitSternen ausgezeichnete Lokale liegen in Baden-Wrttemberg, die Mehrzahl davon im Badischen.

Hier sind einige typische badische Spezialitten: Flammkuchen, Schwarzwlder Schinken, Schwarzwlder Kirschtorte.

Schwaben sind bekanntlich Nass-Esser, alles muss in einer „Briah" oder einem „Sle" eingetunkt (eidngd) oder eingebrockt (eibroggeld) werden.

Keine Suppe ohne ein Stck Brot, auch kein Rest an Bratensoe darf brig bleiben. Diese wird zudem gerne mit Kartoffelsalat vermischt genossen. Das sieht dann zwar optisch uerst zweifelhaft aus, schmeckt aber unvergleichlich.

Weitere typisch schwbische Spezialitten sind: Kssptzla, Herrgottsbscheierla(= Maultaschen), Brzla, Schupfnudla ond Sauerkraut.

5. Warum singt niemand eine Baden-Wrttemberg-Hymne?

Das Badenerlied

Das Schnste Land in Deutschlands Gau`n

Das ist mein Badnerland,Es ist so herrlich anzuschau`n,Und liegt in Gottes Hand.Refrain: Drum gr ich Dich mein BadnerlandDu edle Perl in deutschem LandFrisch auf, frisch auf, frisch auf, frisch aufFrisch auf, frisch auf, mein Badnerland!Alt Heidelberg, du feine,Du Stadt an Ehren reich,An Neckar und am Rheine,Kein` and`re kommt dir gleich.RefrainIn Karlsruh` steht die Residenz,In Mannheim die Fabrik,In Rastatt steht die Festung,Und das ist Baden`s Glck.RefrainBei Halach grbt man Silbererz,In Freiburg wchst der Wein,Im Schwarzwald schne Mdel sind,Ein Badner mcht ich sein.RefrainDer Bauer und der Edelmann,Das liebe Militr,Die schau`n einander freundlich an,Und das ist Badens Ehr`.RefrainUnd Konstanz liegt am Bodensee, Durchstrmt vom jungen Rhein,Des Hagaus Berge winken ihmIm goldnen Sonnenschein!Im Wiesental Fabriken stehn...

Der reichste Frst

Preisend mit viel schnen RedenIhrer Lnder Wert und Zahl, Saen viele deutsche Frsten,

Einst zu Worms im Kaisersaal.

Herrlich, sprach der Frst von Sachsen,Ist mein Land und seine Macht, Silber hegen seine BergeWohl in manchem tiefen Schacht.

Seht mein Land in pp'ger Flle,Sprach der Kurfrst von dem Rhein,Goldne Saaten in den Tlern,Auf den Bergen edler Wein!

Groe Stdte, reiche Kloster,Ludwig, Herr zu Bayern, sprach, Schaffen, dass mein Land den Euern Wohl nicht steht an Schtzen nach.

Eberhard, der mit dem Barte, Wrttembergs geliebter Herr, Sprach: Mein Land hat kleine Stdte, Trgt nicht Berge silberschwer;

Doch ein Kleinod hlt's verborgen:Dass in Wldern noch so gro Ich mein Haupt kann khnlich legen Jedem Untertan in Scho.

Und es rief der Herr von Sachsen, Der von Bayern, der vom Rhein:Graf im Bart! Ihr seid der reichste, Euer Land trgt Edelstein!

"Der reichste Frst" heit die Hymne der Wrttemberger. Eine Ballade, deren Text der Tbinger Romantiker Ludwig Uhland 1818 geschrieben hat. Die anonym entstandene Melodie dazuwar 1801 in einem Liederbuch aufgetaucht. Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Hymne erneut gefragt. Der wrttembergische Patriotismus spielte eine starke Rolle. Unentwegt wurde das wrttembergische Nationallied gesungen, in dem die deutschen Frsten ihre Lnder loben."

Das Badenerlied ist erstmals in einer Liedersammlung 1902 als Marsch belegt. Es geht um die landschaftliche Vielfalt und die regionalen Besonderheiten des Groherzogtums Baden.

Zum 50. Geburtstag des Landes schreibt uns Gotthilf Fischer die "Hymne an Baden-Wrttemberg". Jung und Alt sollen sein Lied singen. Doch eine Hymne entsteht nur dort, wo Gefhle, Stolz, aber auch Leid im Spiel sind. So war es bei allen drei Landeshymnen von Baden, Hohenzollern und Wrttemberg. Stolz konnte bei den „Baden-Wrttembergern" leider bis heute nicht aufkommen, da allen das dazu ntige „Wir- Gefhl" fehlt. Nun haben wir also drei historisch gewachsene Hymnen, ein Bundesland und eine gemeinsame Hymne, die niemand singt. Also belassen wir es einfach dabei.

Mgliche Fragen fr ein Interview an Hand dessen sich Badener und Wrttemberger unterscheiden lassen:

  • Woher kommen Sie? Wrden Sie dies als ihre Heimat bezeichnen?

  • Wie lange leben Sie bereits hier?

  • Leben Sie gern hier? Warum?

  • Haben Sie hier Freunde oder/ und Verwandte?

  • Was gefllt Ihnen an Ihrem Heimatort am besten?

  • Welche ffentlichen Einrichtungen (Bder, Bchereien, Theater ...) nutzen Sie?

  • Welches sind Ihre Lieblingslokale?

  • Wo kaufen Sie ein, hier oder woanders?

  • Welche Vereine kennen Sie? Wo sind Sie Mitglied?

  • An welchen Festen nehmen Sie teil? Aktiv oder passiv?

  • Lesen Sie eine Lokalzeitung? Welche?

  • Sprechen oder verstehen Sie die hiesige Mundart?

  • Wenn Sie von einer Reise zurckkommen, woran erkennen Sie zuerst, dass Sie zu Hause sind?

  • Woran erkennen Sie Ihren Ort, wenn Sie darber fliegen?

  • Woran erkennen Sie an einem fremden Ort einen Miturlauber aus der Heimatregion? Woran knnte er Sie erkennen?

  • Was fllt Ihnen auf, wenn Sie in andere Teile Deutschlands oder andere Regionen in Baden-Wrttemberg fahren? Vermissen Sie dort etwas? Oder hier?

  • Wenn Sie in der Fremde von Ihrem Heimatort erzhlen sollen, was erzhlen Sie dann? Knnten Sie dazu ein typisches Lied vorsingen?

  • Was macht fr Sie die Region, in der Sie leben, unverwechselbar?

  • Welchen Wein trinken Sie am liebsten?

  • Welche typischen Spezialitten gibt es in ihrem Heimatort?

  • Was sind „Brgeli"?

  • Was ist ein „Herrgottsbscheierle"?

  • Wie wrden Sie ihre Landsleute beschreiben?

  • Knnen Sie ber Schwabenwitze lachen?

Schlussfolgerung

Wir sind der Meinung, dass der typische Baden-Wrttemberger eine rein politische Erscheinungsform ist und im wirklichen Leben nicht existiert.

Auch nach fnfzig Jahren gemeinsamer Geschichte, knnen sich Badener und Wrttemberger gegenseitig noch immer nicht recht akzeptieren. Beide trennen heute wie damals kleinbrgerliche Unterschiede, die sie immer wieder gegeneinander ausspielen.

Es fngt beim Wein an und hrt bei der Sprache auf.

Wenn sich nun aber Lnder mit verhltnismig geringen kulturellen Unterschieden nicht vereinen lassen, wie soll dann ein Vereinigung mehrer Staaten, die sich in mehr als nur der Politik und der Kultur unterscheiden, funktionieren?

Baden-Wrttemberg kann nicht als Beispiel fr die Europische Union oder fr andere Vereinigungen auf internationaler Ebene dienen.

Quellenangaben

Einleitung:

www.lpb.bwue.de/aktuell/puu/1_01/einleitung.htm

Ubi bene, ibi patria- Dort wo es gut ist, dort ist die Heimat:

www.lpb.bwue.de/aktuell/puu/1_01/einleitung.htm

www.ag.ch/quer/pdf/2_02/mix_heimat.pdf

Geschichte des jungen Bundeslandes Baden-Wrttemberg:

www.lpd.bwue.de/aktuell/due/2_01/02/witschaft.htm

www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/154322

Politische Identitt in Baden-Wrttemberg:

www.genealogienetz.de/reg/BAD-WUE/hist-d.html

www.s-line.de/homepages/ebener/B-Wuertt1952-2002.htm#BW1952-2002

Sprache und Dialekt in Baden-Wrttemberg:

www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/154154

Badener ber Wrttemberger:

www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/154154

Wrttemberger ber Badener:

www.petermangold.de/baden.htm

www.taz.de/pt/2002/04/27/a0248.nf/text

www.die-schwaben-und-ihre-welt.de/Wahrheit/body_wahrheit.html

Badener und Wrttemberger Weinsorten:

www.germanwine.de/d_reg/r_baden.htm

www.members.aol.com/WeinWEB/Geschich/geschich.htm

www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/154152

Kulinarische Spezialitten:

www.karlsruhe.de/Tourismus/arrangements/schlemmer.php3

www.petermangold.de/schwab16.htm

Warum singt niemand eine Baden-Wrttemberg-Hymne?

www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/154323

www.home.t-online.de/home/Lempert/baden.htm

www.wernerfrueh.de/hymne.htm

Mgliche Fragen fr ein Interview an Hand dessen sich Badener und Wrttemberger unterscheiden lassen:

www.lpb.bwue.de/aktuell/puu/1_01/einleitung.htm

2

Loading...

 
 

Цікаве