WWW.REFERATCENTRAL.ORG.UA - Я ТУТ НАВЧАЮСЬ

... відкритий, безкоштовний архів рефератів, курсових, дипломних робіт

ГоловнаІноземна мова - Англійська, Німецька та інші → TCG/(TCPA) – Die (sinnvolle?) Zukunft des Computers? - Реферат

TCG/(TCPA) – Die (sinnvolle?) Zukunft des Computers? - Реферат

Vereinigten Staaten damit selbst einen Nachteil gegen?ber fast allen anderen Staaten ohne TCG-Pflicht schaffen. Amerikanische Hardware-Firmen, die nur noch "sichere Hardware" produzieren d?rften, w?rden Absatzm?rkte auf der ganzen Welt verlieren.
Die konkreten Auswirkungen
Es f?llt auf, die gesamte Angelegenheit ist sehr komplex.
Der normale User aber fragt sich:
- ist das eine gute Sache?
- Was ?ndert sich f?r mich? Kann ich weiter meine MP3s h?ren und CDs brennen?
- Wenn nein, was kann man dagegen tun?
Um das zu kl?ren, werden die oberen Punkte auf deren Bedeutung f?r den User analysiert und bewertet.
Ist TCG eine gute Sache?
Meine Antwort darauf ist ganz klar nein. Zwar beinhalten die Vorhaben gute Ideen, wie Sicherheitsfunktionen, das ist aber f?r die Initiatoren nur Nebensache. Microsoft und co. sind nur auf Profit aus. Sie erwarten sich riesige Einnahmequellen, wenn alle Software legal gekauft werden muss, wenn die Leute alle ihre Rechner auf "sichere Hardware" aufr?sten m?ssen, MP3s und Filme nicht mehr getauscht werden k?nnen, sondern gekauft werden m?ssen und CDs nicht mehr gebrannt werden k?nnen.
Das gegen Softwarepiraterie dennoch etwas getan muss, sehe ich ein. Allerdings geht das Vorhaben der TCG dabei zu weit. Vor allem Microsoft, w?rde, wenn es die Zetifikate f?r Software(Begriff 15) verteilen d?rften, unglaublich viel Macht bekommen. Microsoft k?nnte damit den gesamten Softwaremarkt kontrollieren. Zwar w?rde Microsoft die Zertifizierung f?r Software kostenlos anbieten, aber was ist, wenn Microsoft nach ein paar Jahren - wenn sich Palladium etabliert hat - Geld verlangen w?rde, wom?glich noch richtig viel!? Wer k?nnte dagegen etwas tun? Niemand.
Was ?ndert sich f?r mich konkret?
Anfang 2003 sind die ersten Notebooks mit TPM-Chip auf den Markt gekommen. Das hei?t, der Verkauf von Hardware mit TPM-Chip hat begonnen, ist aber noch sehr selten. Entscheidend ver?ndern wird sich erst etwas mit Microsofts neuem Betriebssystem Longhorn, das f?r 2005 geplant ist.
Das Betriebssystem wird zwar voraussichtlich auf alten Rechnern ohne TPM-Chip lauff?hig sein, allerdings wird man m?glicherweise auf Online-Banking oder andere Anwendungen die den TPM-Chip ben?tigen verzichten m?ssen.
Neue Hardware wird vermutlich standardm??ig mit TPM-Chip ausgestattet sein, kauft man sich dann also einen neuen Computer, muss man darauf achten, ob der Chip integriert ist.
Sollte der Chip integriert sein und Longhorn als Betriebssystem auf dem Rechner laufen, wird es wesentlich schwieriger sein, MP3s oder gar Filme aus dem Internet zu laden und auf CDs zu brennen. Zum einen k?nnen solche Dateien digital signiert werden, und damit nicht auf andere Rechner lauff?hig kopiert werden, zum anderen k?nnen gute Media-Player wie der Windows Media Player, PowerDVD, WinDVD(Begriff 16) und co. den Trusted-Modus voraussetzen oder gar nur noch digital signierte Dateien wiedergeben. Dateien, f?r die man keine Lizenz hat, k?nnten also gar nicht mehr abgespielt werden.
Cracks, Hacks, Cheater oder Trainer(Begriff 17) f?r Computerspiele wird es wesentlich weniger geben, da es f?r dessen Programmierer nicht mehr m?glich ist, die Vorg?nge im Computer per Debugger mitzulesen. Ebenso wird es so gut wie keine Cracks f?r Programme mehr geben - ein effektiver Schlag gegen Softwarepiraterie.
Prinzipiell kann man sagen, der User verliert seine volle Kontrolle ?ber den Rechner. Das TPM ist sozusagen eine Instanz zwischen dem Computer und dem User und kann dem User sozusagen vorschreiben, was er darf und was nicht. Eins darf er sicher nicht, in die Hardware eingreifen, denn dann wird der Rechner sofort laufunf?hig. ?ndert man sine Hardware, muss man den Rechner neu zertifizieren lassen - ?hnlich wie es momentan bei der Windows-XP-Registration bereits der Fall ist(Begriff 18).
Langfristig gesehen, wird der "normale User" keine Programme oder Dateien ohne Lizenz mehr ausf?hren k?nnen. MP3s aus dem Internet k?nnten nicht abgespielt werden. Software kann auch nicht mehr von einer kopierten CD installiert werden, da jede Softwarelizenz nur auf einem Rechner l?uft. Kauft man sich also ein Programm, braucht man pro Computer eine Lizenz.
Positiv dagegen ist, dass im Computer zuk?nftig ein Firewall und Antivirus integriert ist - aber ginge das nicht auch ohne den TPM-Chip? Doch, sicherlich!
Was kann ich dagegen tun?
Das einzige, was man dagegen tun kann, ist darauf zu achten, dass man keine Hardware mit TPM-Chip kauft und auch seinen Bekannten und Freunden r?t, dies ebenfalls so zu machen. Auf das neue Betriebssystem von Microsoft - Palladium - sollte man ebenfalls verzichten.
Ansonsten kann man die Aktionen und Aufrufe gegen TCG unterst?tzen um der Computerindustrie zu zeigen, das sie keinen Absatz f?r ihre TPM-Produkte finden werden und dass sie sich gegen den Willen der User nicht durchsetzen werden k?nnen.
Wird sich die TCG durchsetzen?
Ob dich die TCG durchsetzen kann, h?ngt meiner Meinung nach von folgenden 2 Faktoren ab:
- Kaufen die User die Hardware mit TPM-Chip (Unterst?tzung)?
- Gibt es alternativen ohne TPM-Chip?
Denn gibt es Hardwarehersteller, die sich der TCG widersetzen und weiterhin moderne Hardware entwickeln und verkaufen ohne diesen TPM-Chip hat der User die Wahl zwischen mit und ohne. Entscheidet er sich f?r ohne, wird das TCG-Projekt ganz schnell beendet sein, denngro?e Hardwarehersteller wie AMD, ATI und co. brauchen ihren Absatz, sie k?nnen sich die Kunden nicht von Newcomer-Firmen, die sich der TCG widersetzen, die Kunden wegnehmen lassen.
Auff?llig dazu ist, dass eine Firma der TCG noch nicht beigetreten ist - Apple!(Begriff 19) Sollte das so bleiben und kann Apple konkurrenzf?hige Produkte anbieten, wird auch Microsoft bald einlenken m?ssen, da es sich auf keinen Fall sein Betriebssystem-Monopol durch eine Etablierung anderer Betriebssysteme wie Macintosh(Begriff 20) streitig lassen machen kann und will. Gibt es also gen?gend Protest gegen die TCG, wird sie sich meiner Meinung nach nicht durchsetzen.
Vielleicht ist TCG/TCPA die Zukunft des PCs,
sinnvoll sind die aktuellen Vorhaben jedoch nicht, da sie nur profitorientiert sind.
Quellenangabe:
Die Probleme des Computers im 21. Jahrhundert
http://www.computerworld.ch/news/270520030836.html
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,250308,00.html
http://www.bsa.de
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/6/0,1872,2030342,00.html
http://www.heise.de/ct/02/22/204/
http://www.againsttcpa.de/
http://www.notcpa.org/faq_german.html#faq1
Was ist TCG?
http://www.chip.de/news/c_news_10466669.html
http://www.heise.de/ct/02/15/018/
http://www.cypherpunks.to/TCPA_DEFCON_10.pdf
http://www.heise.de/newsticker/data/anw-08.03.03-002/
http://www.pctip.ch/topthema/tt/23238.asp
http://www.pcwelt.de/news/software/31129/
Chaosradio 78, 27.11.2002; http://chaosradio.ccc.de/cr78.html; siehe CD im Anhang
Wer steckt dahinter?
http://www.heise.de/ct/03/09/052/default.shtml
http://www.pcwelt.de/news/software/31129/
Chaosradio 78, 27.11.2002; http://chaosradio.ccc.de/cr78.html; siehe CD im Anhang
http://www.heise.de/ct/02/15/018/
Meine Bewertung
Bilder
http://www.trustedcomputinggroup.org/images/headermain/tcg.jpg
http://www.media3pub.com/images_bro/spam.gif
Loading...

 
 

Цікаве