WWW.REFERATCENTRAL.ORG.UA - Я ТУТ НАВЧАЮСЬ

... відкритий, безкоштовний архів рефератів, курсових, дипломних робіт

ГоловнаІноземна мова - Англійська, Німецька та інші → Satanismus und Teufelsglaube innerhalb und außerhalb der Kirche - Реферат

Satanismus und Teufelsglaube innerhalb und außerhalb der Kirche - Реферат

gegangen waren, brachte man zu Jesus einen Stummen, der von einem D?mon besessen war. Er trieb den D?mon aus, und der Stumme konnte reden. Alle Leute staunten und sagten: So etwas ist in Israel noch nie geschehen.
Die Pharis?er aber sagten: Mit Hilfe des Anf?hrers der D?monen treibt er die D?monen aus.
Mt 12, 22: blind u. stumm
Mk 9,14-19: Epileptiker
Sie schienen im Bann einer fremden Macht zu stehen, eben des D?mons, den Jesus ausfuhr und vertrieb.
>> Die Menschen, die Jesus exorzierte, schienen manchmal ?ber paranormale F?higkeiten verf?gt zu haben (z.B. wenn sie das Geheimnis Jesu erkannten ;
Mk 1, 24; 5,6)
>> Es f?llt auf, dass Jesus alle Menschen, die von seinen Zeitgenossen f?r besessen gehalten und deswegen zu ihm gebracht wurden, auch als Besessene akzeptierte
Jesus scheint also davon ausgegangen zu sein, dass hinter Krankheiten allemal d?monische M?chte st?nden.
Krankheit und Besessenheit geh?rten demnach zusammen und gingen ineinander ?ber.
Die Besessenheit als die intensivste Form d?monischer Einwirkung auf den Menschen bestand in dieser Sicht darin, dass der D?mon ganz und gar vom Menschen Besitz
ergriffen hatte, so dass dieser nicht mehr Herr seiner selbst war, sondern der D?mon durch ihn sprach und handelte.
Die b?sen Geister im neuen Testament:
Die Autoren der NT Schriften liegen in ihrerAuffassung grunds?tzlich auf der Linie Jesu. Es ist f?r sie selbstverst?ndlich, dass es Geistwesen gibt, die sich dem Willen Gottes widersetzen und sich in ihren aus dieser Rebellion entspringenden Aktivit?ten
besonders gegen Jesus und die christlichen Gemeinde wenden. Das ganze NT ist sich dar?ber einig, dass Satan nicht nur die Christen zur S?nde verf?hrt, sondern dass er bestrebt ist, alle Welt im Unglauben und den daraus folgenden Lastern festzuhalten. Dies ist eine andere Form der Versuchung, der Teufel will die Bekehrung zum Evangelium verhindern.
In den Johanneischen Schriften ist dieser auf den Menschen liegende satanische Bann besonders stark betont.
Der Satan hei?t hier ,,Herrscher dieser Welt".
Er ist zwar durch Jesus grunds?tzlich besiegt, was aber nicht bedeutet, dass er ?ber die, die sich Jesus nicht anschlie?en wollen, seine Macht verloren h?tte.
So hei?t es im 1 .Johannesbrief: ,,Wir wissen: Wir sind aus Gott, aber die ganze Welt steht unter der Macht des B?sen."
Damit, dass der Satan als Herrscher bzw. im ?bertragenen Sinn sogar als Gott betitelt wird, ist nicht nur die Intensit?t seiner zur S?nde verf?hrten und in ihr festhaltenden Macht ausgesagt, sondern es ist damit auch gemeint, dass er Anf?hrer vieler anderer b?ser Geister ist.
Die M?chte:
Das NT redet auch noch von anderen Geistwesen, die dem Menschen gef?hrlich werden k?nnen. Sie tragen versch.
Bezeichnungen: "D?monen" , ,,M?chte" und ,,Gewalten".
Sie geh?ren nicht eindeutig zu den b?sen Geistern. Als kosmische Potenzen k?nnen sie freilich eine Faszination ausstrahlen, die den Gottesbezug der Menschen gef?hrdet. Erst in den sp?teren NT Schriften werden sie eindeutig als von sich aus gottwidrig und die Menschen verf?hrend verstanden und dem Reich des B?sen zugez?hlt.
Der moderne Satanismus:
Geschichtliche Entwicklung:
Der moderne Satanismus setzt ca. im 19. Jhdt. ein und wird hier zum Gegenstand dichterisch-literarischer Sch?pfung.
Beispiel: Loris K. Huysmmar: ,,La-Bas": beschreibt eine schwarze Messe.
Sogenannte Teufelsmessen tragen zur raschen Verbreitung des Satanismus bei.
Doch was sind eigentlich Teufelsmessen?
Teufelsmesse, auch schwarze Messe genannt sind eine Nachahmung der r?misch-katholischen Messe, bei der Satan bzw. der Teufel angebetet wird. Es werden diverse Rituale praktiziert, die f?r gew?hnlich das Christentum und seine Botschaft verspotten. Bei der Teufelsmesse wird z. B. ein Kruzifix verkehrt herum aufgeh?ngt, traditionelle Gebete werden r?ckw?rts aufgesagt, mit schmutzigem Wasser wird eine Nachahmung des Segnens ausgef?hrt, eine nackte Frau wird als Altar benutzt, Tiere werden geopfert und absonderliche Sexualpraktiken werden ausge?bt.
Von satanistischer Esoterik gepr?gte Gruppen und Organisationen unserer Zeit streiten das Zelebrieren von schwarzen Messen ab. Im Zuge des wachsenden Interesses
der Jugend am Okkultismus gewinnen diese jedoch immer mehr Anh?nger. Der Boden f?r diese Hinwendungsbewegung wird oft von satanistischer Rockmusik, dem sogenannten Black Metal, bereitet.
Black Metal ist sozusagen ein legales und effektives Mittel zur Verbreitung des Satanglaubens.
Hier werden die Texte, welche die christliche Welt verh?hnen, oft r?ckw?rts gesungen um die Allgegenw?rtigkeit des Teufels zu verdeutlichen.
Im 20. Jhdt. entstehen viele Bewegungen, die zum Satanismus gerechnet werden, aber als eine eigene Religion verstanden werden m?ssen.
Sie beziehen sich zumeist auf den Engl?nder Aleister Crowley (1875-1947) als ihren Inspirator, der seinerseits an neugnostischen Lehren ankn?pfte, welche er um die Jahrhundertwende im in Deutschland gegr?ndeten ORDO TEMPLI ORIENTIS (O.T.O.) kennen lernte. Es entstand eine Geheimgesellschaft, die sich - zu Unrecht - auf den Tempelorden als ihr geistiges Vorbild berief. Crowley gab ihr ihre eigentliche Pr?gung. Aus ihr sind viele Ableger entstanden > Pers?nlichkeitswechsel
>> ,,D?monischer" Charakter
>> Au?ergew?hnliche (paranormale) F?higkeiten
Loading...

 
 

Цікаве